Messtechnik

GMS-PS Profil­schnitt­messung und Geradheit

MSG Messtechnik

GMS-PS Profilschnitt­messung und Geradheit

Bei diesem System handelt es sich um eine Erweiterung des GMS-P. Dabei wird zusätzlich die Geradheit des Großrohres sowohl lokal als auch global erfasst.

Produkt­bereiche & Anwendungs­gebiete

Produktbereiche:

  • LSAW
  • HSAW
  • ERW
  • Seamless pipe
  • OCTG

Anwendungsgebiete:

  • Vor oder nach dem Kalibrierprozess
  • Endkontrolle

Werkstoffe:

  • Stahl, Aluminium, Kunststoff, Holz uvm.

Die
Vorteile

Das aufwendige, manuelle Vermessen der Geradheit an Großrohren kann durch das GMS-PS auf den Bruchteil einer Sekunde reduziert werden. Wo derzeit mit Seilen lediglich entlang der horizontalen Mantelfläche geprüft wird, kann mit dem GMS-PS komplett umfänglich an jeder beliebigen radialen Stelle des Rohres gemessen werden. Hinzu kommt die integrierte Kalibrierung, die es ermöglicht, schnell und eigenständig die Prozessfähigkeit wiederherzustellen.

Prüfmerkmale & Schnittstelle

Prüfmerkmale:

  • Gemittelter Außendurchmesser [mm]
  • Maximaler und minimaler diametrischer Außendurchmesser [mm]
  • Ovalität [mm]
  • Weitere produktspezifische Merkmale [mm] (z.B. Breite/Höhe bei Rechteckrohren)
  • Umfang [mm]
  • Lokale Unrundheit [mm]
  • Schweißnahtgeometrie (Höhe, Breite, Peaking, Flattening, …)
  • Detektion von Schleifstellen
  • Globale Geradheit [mm/Rohrlänge]
  • Lokale Geradheit [mm/Referenzlänge]

Schnittstelle:

  • Anbindung an Prozessleitebene über Profinet.
    Messdatenspeicherung in SQL-Datenbank.

Geschwindigkeit & Genauigkeit

Messgeschwindigkeit:

  • Die Messgeschwindigkeit beträgt <3sec.

Messgenauigkeit*:

  • Die Messgenauigkeit beträgt ± 50μm.
    *Daten für Standardsystem

Galerie

Das könnte Sie auch interes­sieren