Messtechnik

GMS-E Rohr­­endenmessung

MSG Messtechnik

GMS-E Rohr­­endenmessung

Das speziell für industrielle inline Anwendungen entwickelte GMS-E bietet Aufschluss über die Fertigungsqualität von Rohrquerschnitten. Dabei wird die Geometrie, vom Rohrende aus betrachtet, weit innenliegend gemessen.

Produkt­­bereiche & Anwendungs­­gebiete

Produktbereiche:

  • Rohr (rund & profiliert)
  • Stange (rund & profiliert)

Anwendungsgebiete:

  • Geometriemessung
  • Riefendetektion nach dem Ziehen
  • Volumenberechnung und Sägeschnittoptimierung hinter Schweißlinie

Werkstoffe:

  • Stahl, Messing, Aluminium,­ Kunststoff, usw.

Die
Vorteile

Grate oder deformierte Enden beeinflussen das Ergebnis nicht. Da die Querschnitts geometrie im Vergleich zu herkömmlichen, aufwendigen Verfahren weit innerhalb des Rohres berührungslos erfasst wird, kann das GMS-E sehr früh im Fertigungsprozess ein gesetzt werden. Je eher die Qualität bekannt ist, desto weniger Ausschuss wird produziert.

Prüfmerkmale & Schnittstelle

Prüfmerkmale:

  • Außendurchmesser [mm]
  • Innendurchmesser [mm]
  • Ovalität [%], [mm]
  • Wandstärke [mm]
  • Pferchkreis [mm]
  • Exzentrizität [%], [mm]
  • Koaxialität [%], [mm]
  • Flächeninhalt [mm2]
  • Volumenberechnung [mm3]
  • Schweißnahtgeometie

Schnittstelle:

  • Anbindung an Prozessleitebene über Profinet.
    Messdatenspeicherung in SQL-Datenbank.

Geschwindigkeit & Genauigkeit

Messgeschwindigkeit:

  • Die Messgeschwindigkeit beträgt 2sec.

Messgenauigkeit*:

  • Die Messgenauigkeit beträgt ± 10μm.
    *Daten für Standardsystem

Galerie

Das könnte Sie auch interes­sieren